Pfarrbrief bis 21.02.2021 als PDF. (öffnet neues Fenster)

Pfarrbrief bis 14.03.2021 als PDF. (öffnet neues Fenster)

W i r   f e i e r n   G o t t e s d i e n s t



 

Freitag      19.02.        Freitag nach Aschermittwoch

  9.00    Hl. Messe

17.00    Kreuzwegandacht

 

Sonntag   21.02.        1. FASTENSONNTAG

L 1: Gen 9,8-15; L 2; 1 Petr 3,18-22; Ev: Mk 1,12-15

 

17.00    Vorabendmesse (Sa., 20.02.) mit bes. Gedenken,

              Christine Sterr f. + Ehemann z. Stg.

              Fam. Englberger u. Gütlhuber f. + Vater Ignaz Englberger z. Stg.

  9.00    P f a r r m e s s e  u. m. bes. Gedenken,
Helena Goletz m. Kindern f. + Ehemann u. Vater Karl Goletz

10.30    Hl. Messe mit bes. Gedenken, Evi Anzinger  f. + Eltern Ruhland

              Fam. Braun f. + Ehemann u. Vater Franz Braun

              Daniel Sichler f. + Mutter Rosa Sichler

17.00    Kreuzwegandacht

 

Montag     22.02.        KATHEDRA PETRI

18.45    Hl. Messe  m. bes. Gedenken, Cristian u. Gertraud Kammerl  f. + Hans u. Hedwig Hoffmann

(19.00)  HAUSGOTTESDIENST  Vorlage(n) zum Mitnehmen in der Kirche!

 

Mittwoch  24.02.        HL. MATTHIAS

  9.00    Frauenmesse m. bes. Gedenken,

              Cilla Eidenschink f. + Eltern u. Schwiegereltern

              Christl Bock f. + Ehemann

 

Donnerstag       25.02.        Hl. Walburga

10.00    Hl. Messe im Leonhard-Kaiser-Haus (ohne Öffentlichkeit), Fam. Englberger und Gütlhuber f. + Mutter Rosina Englberger z. Stg.

 

Freitag      26.02.        Freitag der 1. Fastenwoche

  9.00    Hl. Messe m. bes. Gedenken,

              Maria Urch f. + Verwandte und Freunde

17.00    Kreuzwegandacht

 

Sonntag   28.02.        2. FASTENSONNTAG

L 1: Gen 22,1-2.9a10-13.15-18; L 2: Röm 8,31b-34; Ev: Mk 9,2-10

 

17.00    Vorabendmesse (Sa., 27.02.) mit bes. Gedenken,

              Waltraud Daller f. + Ehemann
Hermann Landstorfer f. + Tante Erna Kiefl

9.00       P f a r r m e s s e  u. m. bes. Gedenken,
Resi Eckl f. + Alfons Baumgartner
Geschwister Rother f. + Mutter Luise z. Stg.

10.30    Hl. Messe mit bes. Gedenken,

              Fam. Josef Reisinger f. + Eltern u. Geschwister
Martina Heinrich f. + Schwiegermutter Josefa Heinrich

17.00    Kreuzwegandacht

 

Montag     01.03.        Montag der 2. Fastenwoche

18.45    Hl. Messe m. bes. Gedenken, Fam. Wolf f. + Heinrich Sobeck

 

Mittwoch  03.03.        Sel. Liberat Weiß u. Gefährten

  9.00    Frauenmesse  m. bes. Gedenken, Johanna Hecht f. + Ehegatten Josef Hecht (nachgeh. v. 19.2.2021)

 

Donnerstag       04.03.        Hl. Kasimir

10.00    Hl. Messe m. bes. Gedenken, Aloisia Kinast n. Meinung

 

Freitag      05.03.        Freitag der 2. Fastenwoche

  9.00    Hl. Messe m. bes. Gedenken,

              Erich Altschäffl f. + Martha Hieninger

17.00    Kreuzwegandacht

(19.00   Weltgebetstag der Frauen — Kirche Hunderdorf)

 

Sonntag   07.03.        3. FASTENSONNTAG

L 1: Ex 20,1-17; L 2: 1 Kor 1,22-25; Ev: Joh 2,13-25

 

17.00    Vorabendmesse (Sa., 06.03.) mit bes. Gedenken,

              Josef Hien der Muttergottes zum Dank
Franz und Rita Hien f. + Gerda Hien

  9.00    P f a r r m e s s e  u. m. bes. Gedenken,
Lydia Schedlbauer f. + Eltern Josefine u. Georg Loibl

10.30    Hl. Messe mit bes. Gedenken,

              Fam. Roswitha Reisinger f. + Schwester Angela
Hermann Landstorfer f. + Eltern Anna u. Otto Landstorfer

17.00    Kreuzwegandacht

 

Montag     08.03.        Hl. Johannes von Gott

18.45    Hl. Messe m. bes. Gedenken,

              Fam. Uttendorfer f. + Elke Uttendorfer

 

Mittwoch  10.03.        Mittwoch der 3. Fastenwoche

  9.00    Frauenmesse m. bes. Gedenken, Maria Euer nach Meinung

 

Donnerstag       11.03.        Donnerstag der 3. Fastenwoche

10.00    Hl. Messe im Leonhard-Kaiser-Haus (ohne Öffentlichkeit)

 

Freitag      12.03.        Freitag der 3. Fastenwoche

  9.00    Hl. Messe m. bes. Gedenken, Stiftsmesse f. + Maria Blindzellner

17.00    Kreuzwegandacht

 

Sonntag   14.03.        4. FASTENSONNTAG (Laetare)

L 1: 2 Chr 36,14-16.19-23; L 2: Eph 2,4-10; Ev: Joh 3,14-21

 

17.00    Vorabendmesse mit bes. Gedenken,

              Erich Scheungrab f. + Schwester z. Gebtg.
Dorothea Stögerf. + Alois Stutz

  9.00    P f a r r m e s s e

10.30    Hl. Messe mit bes. Gedenken,

              Brigitta Hirschmann f. + Mutter Elisabeth Schambeck z. Stg.
Franz Anzinger f. + Eltern

17.00    Kreuzwegandacht

 

Anmerkung zu den Messintentionen: Die erstgenannte Messgabe wird bei uns dargebracht. Alle übrigen werden vierteljährlich über Regensburg meist in die Missionsländer geleitet und dort gefeiert! Für sie gilt in St. Florian ein Mitgedenken.

 

Rosenkranzgebet. Mo—Fr. um 16.00 Uhr UND Sa um 16.00 Uhr

 

Aus unserer Pfarrgemeinde

 

Wir gratulieren zum Geburtstag:

70 Jahre: Heitzer Joseph, Münzberg Marianne
                  Richter Irina, Gebhardt Christina

85 Jahre: Rauch Martin, Rupp Heinrich

93 Jahre: Deisling Anton

 

Wir gedenken der Verstorbenen:

2018: Willeitner Josef, Erlenweg (77 J.)
                                Spagert Alfred, Parkstetten (77 J.)
                                Tkotz-Roth Waltraud, E.-Kästner-Ring (85 J.)
                                Haas Margit, Deggendorf (89 J.)
                                Kern Marianne, Straubing (89 J.),
 2019: Kiefl Karl, Straubing (78 J.)
                                Schambeck Elisabeth, Dr. M.-Luther-Str. (80 J.)

 

EINLADUNGEN  TERMINE  HINWEISE  EINLADUNGEN  TERMINE  


 

Frauenbund: Anlässlich des Weltgebetstages der Frauen am Freitag, 5.3.2021, lädt zum 1. Mal der Frauenbund Hunderdorf zum gemeinsamen Gebet in die Kirche nach Hunderdorf ein, Beginn 19:00 Uhr. Wegen der bestehenden Coronabedingungen bitte baldige tel. Anmeldung bei Paula Fuchs, Tel. 09961-1634 oder bei Marga Dotzler, Tel. 09422-805525 (auch wegen Mitfahrgelegenheit).

 

Caritas Frühjahrssammlung 2021

Kirchenkollekte am Sa./So., 27. u. 28. Febr. Wir bitten Sie um Unterstützung der vielfältigen Aufgaben der Caritas!

Die dazugehörige Haussammlung entfällt wegen Corona.

Wer die Caritasarbeit auch vor Ort un-terstützen will, kann unter dem Stichwort Caritassammlung auf unser Spen-denkonto Kath. Kirchenstiftung Bogen DE 10 7425 0000 0040 9599 83 überweisen.

Jede Spende hilft: Gerade in diesen Zeiten ist die Hilfe wichtiger denn je. Viele Menschen sind durch die Krise in eine Notlage geraten und suchen Hilfe. Die Not in unserer unmittelbaren Umgebung ist durch die Pandemie noch weiter gewachsen. Viele Menschen, die zu Beginn des Jahres noch ein gesichertes Einkommen hatten, gerieten dadurch in finanzielle Schieflage. Für sie und andere Menschen, die Hilfe suchen, ist die Caritas da. Ihre Spende ermöglicht uns die Hilfe am Nächsten.

Ohne Spenden könnten aber viele zusätzliche Dienste von der Caritas nicht mehr erbracht werden. Vor allem solche, für die es eben keine öffentlichen Mittel gibt, beispielsweise in der Sozialberatung, Schuldnerberatung, Altenhilfe, für Freizeitmaßnahmen für Menschen mit Behinderungen oder für schnelle Hilfe bei Katastrophen.

Spenden für die Menschen – nicht für eine Bürokratie!

Das Geld, das in Form von Spenden zu uns kommt, wird ohne Abzug von Verwaltungskosten und ohne großen bürokratischen Aufwand dort eingesetzt, wo es am nötigsten ist. Dafür stehen wir! Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) hat festgestellt, dass die Caritas mit dem niedrigsten Satz an Verwaltungskosten auskommt. Der Umgang mit Geld unterliegt außerdem ständigen Prüfungen durch die Bischöfliche Finanzkammer, den Bundes- und Landesrechnungshof, die Kommunen, unabhängige Prüfgesellschaften und das Finanzamt.

 

Tage der Ehejubilare

Unser Bischof Rudolf lädt wieder alle Jubelpaare mit 25, 40, 50, 55, 60 und mehr Ehejahren in den Regensburger Dom ein. Zwei Termine zur Auswahl:

So., 20. und So., 27. Juni 2021 Einladungen und Anmeldeformulare liegen am Schriftenstand unserer Kirche auf.

 

Firmung 2021

Kleine Erinnerung: Bitte die Firmanmeldungen in den Briefkasten beim Pfarrbüro einwerfen.

 

Gebetsmeinung des Papstes für

März: Beten wir darum, das Bußsakra-ment in neuer Tiefe erfahren zu dürfen, um so die grenzenlose Barmherzigkeit Gottes besser zu verkosten.

 

Impressum: Hrsg.: Kath. Pfarramt St. Florian, Bahnhofstr. 4, 94327 Bogen;
Tel. 09422/1624; Fax 09422/80236 / E-mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verantwortl.: Johann Schön, Pfr., für Notfälle Handy-Nr.: 016099525978 /
Der Pfarrbrief ist im Internet abzurufen: www.pfarrei-bogen.de

Pfarrbüroöffnungszeiten: Mo, Mi. — Fr.: 8 — 11 / Do. 15 — 17 Uhr

Gemeindereferentin Katharina Dilger: Tel. 4019966. E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Fastenzeit mit Gottvertrauen

 

Die Fastenzeit beginnt und wir sollen versuchen unser eigenes Leben kritisch in den Blick zu nehmen. Gerade in der jetzigen Zeit kein einfaches Unterfangen. Die letzten Monate waren geprägt von Ungewissheit, Unsicherheiten oder unangenehmen Momenten und das Ende dieser Zeit scheint noch in weiter Ferne zu liegen...

Nun sollen wir uns innerlich auf das größte Fest im Kirchenjahr vorbereiten. Auf das Fest, das voll Freude, Liebe und Hoffnung geprägt ist! Passt das zusammen?

Auf diese Frage kann ich nur ein ganz klares JA antworten!

Gott schenkt uns Menschen seine Liebe und Hoffnung, mit diesem Blick, dürfen wir in diese österliche Bußzeit gehen. Gerade in den schwierigsten Momenten, in Jesu leben, war er nie allein, Gott hat ihn jederzeit begleitet und gestärkt. Selbst auf seinem Kreuzweg ließ er ihn nicht alleine das Kreuz tragen.

Wir beginnen nun diese Vorbereitungszeit mit dem Ziel Ostern im Blick! Eine Zeit in der wir unser eigenes Verhalten, Handeln und Leben überdenken können. Im Gebet können wir uns voll Vertrauen an Gott wenden, dass er uns begleitet und bestärkt.

 

Gottvertrauen

Theresia Bongarth

In deine Hände, Gott,
lege ich meine Ängste, meine Schmerzen,
mein Lachen und mein Weinen,
dir, mein Gott, vertraue ich mich an,
lege dir ans Herz die Menschen,
die ich liebe, die mich lieben,
dir, mein Gott, allein nur dir,
schenke ich mein Vertrauen.
Denn ich weiß, dass du uns
gut behütest, alle Tage unseres Lebens.
Dir, mein Gott, vertraue ich.

 

 

Eine gesegnete österliche Bußzeit

wünsche ich Ihnen

Ihre Gemeindereferentin

Katharina Dilger