Pfarrbrief bis 02.09.18 als PDF.

(öffnet neues Fenster)

W i r   f e i e r n   G o t t e s d i e n s t

 

Sonntag 29.07.: 17. SONNTAG IM JAHRESKREIS

L 1: 2 Kön 4,42-44; L 2: Eph 4,1-6; Ev: Joh 6,1-15

 

19.00   Vorabendmesse (Sa.,28.7.) mit bes. Gedenken,

             Geschwister Nirschl f. + Vater Alfons Nirschl z. Stg.
Fanny Staudinger f. + Verwandtschaft
Marianne Kielmanowicz f. + Ehemann u. Vater

10.00   P f a r r m e s s e   u. m. bes. Gedenken,
Fam. Jaschkowitz u. Cebula f. + Eltern
Fam. Ponischowski f.+ Familien Mrozek u. Ponischowski
Georg Loibl f. + Eltern

 

Montag 30.07.: Hl. Petrus Chrysologus

18.45   Hl. Messe im Krhs. m. bes. Gedenken,
Ungenannt für die Armen Seelen

 

Mittwoch 01.08.: Hl. Alfons Maria v. Liguori            

  9.00   Frauenmesse m. bes. Gedenken,
ungenannt f. + Schwester Waldtraud

 

Donnerstag 02.08.: Hl. Eusebius und Hl. Petrus Julianus Eymard

10.00   Hl. Messe im Leonhard-Kaiser-Haus m. bes. Gedenken,

             Elisabeth Meyer f. + Maria Stiglmeier

 

Freitag 03.08.: Freitag der 17. Woche im Jahreskreis

  9.00   Hl. Messe m. bes. Gedenken, Fam. Baumann Johannes f. + Lida 

 

Sonntag 05.08.: 18. SONNTAG IM JAHRESKREIS

L 1: Ex 16,2-4.12-15; L 2: Eph 4,17.20-24; Ev: Joh 6,24-35

 

19.00   Vorabendmesse (Sa., 4.8.)  mit bes. Gedenken,

             Gerda Hien f. + Angehörige
Erich Scheungrab f. + Ehefrau z. Stg.
Gerlinde u. Ingrid f. + Schwester Gabriele Scheungrab z. 10. Stg.
Marianne Knüppel f. + Holger, Ernst u. Helga Knüppel

10.00   P f a r r m e s s e  u. m. bes. Gedenken,
Christl Bock f. + Ehemann Dieter Bock
Brigitte u. Stefan f. + Vater Franz Xaver Ederer

 

Montag 06.08.: VERKLÄRUNG DES HERRN

18.45   Hl. Messe im Krhs. m. bes. Gedenken,
A. Plager f.+ Dr. Gerald Gröger

 

Mittwoch 08.08.: Hl. Dominikus

  9.00   Frauenmesse m. bes. Gedenken, Fam. Krebl f. + Verwandtschaft

 

Donnerstag 9.8.: HL. THERESIA BENEDICTA VOM KREUZ (Edith Stein)

10.00   Hl. Messe im BRK Seniorenheim m. bes. Gedenken,

             Cilla u. Gottfried Eidenschink f. + Eltern u. Schwiegereltern

 

Freitag 10.08.: HL LAURENTIUS

  9.00   Hl. Messe m. bes. Gedenken, ungen. der Mutter Gottes zum Dank          

 

Sonntag 12.08.: 19. SONNTAG IM JAHRESKREIS

L 1: 1 Kön 19,4-8: L 2: Eph 4,30-5,2; Ev: Joh 6,41-51

 

19.00   Vorabendmesse (Sa., 11.8.)  mit bes. Gedenken,

             Maria Achatz f. + Eltern
Bärbel Griesbeck f.+ Mutter Maria Fuchssteiner
Eleonore Seidl f. + Ehemann Georg Seidl
Fam. Weglmaier f.+ Mutter u. Oma z. Stg.

10.00   P f a r r m e s s e  u m. bes. Gedenken,
Maria Urch f. + Ehemann z. Stg.
Sr. Maria f. + Elisabeth u. Sofie Rinkl

 

Montag 13.08.: Hl. Pontianus und hl. Hippolyt

18.45   Hl. Messe im Krhs. m. bes. Gedenken,

             Franz u. Rita Hien f. + Nachbarn Rosi u. Fritz Fuchssteiner

 

Mittwoch       15.08.: MARIÄ AUFNAHME IN DEN HIMMEL

L 1: Offb 11,19a;12,1-6a.10ab; L 2: 1 Kor 15,20-27a; Ev: Lk 1,39-56

 

19.00   (Di., 14.8.) P f a r r m e s s e als Vorabendmesse zum Fest Mariä Himmelfahrt  10.00  Hl. Messe m. bes. Gedenken, Haimerl Lothar f. + Eltern
ungenannt z. E. d. Muttergottes

 

Donnerstag 16.08.: Hl. Stephan

10.00   Hl. Messe im Leonhard-Kaiser-Haus m. bes. Gedenken,

              C. Altschäffl f. + Geschwister

 

Freitag 17.08. Freitag der 19. Woche im Jahreskreis

  9.00   Hl. Messe m. bes. Gedenken, Christa Bonschab f. + Mutter z. Stg.    

Sonntag 19.08.: 20. SONNTAG IM JAHRESKREIS

L 1: Spr 9,1-6; L 2: Eph 5,15-20; Ev: Joh 6,51-58

 

19.00   Vorabendmesse (Sa.,18.8.) mit bes. Gedenken,

             Geschwister Nirschl f. + Mutter Maria z. Gebtg.
Marianne Kielmanowicz f. + Eltern

10.00   P f a r r m e s s e  u. m. bes. Gedenken,
Fam. Hieninger f. + Eltern

 

Montag 20.08. Hl. Bernhard von Clairvaux

18.45   Hl. Messe im Krhs. m. bes. Gedenken,
Alois Mader-Krebl mit Dank u. Bitte

 

Mittwoch 22.08.: Maria Königin

  9.00   Frauenmesse u. m. bes. Gedenken,                
Werner Bidart f. + Schwester Anneliese z. Stg.

 

Donnerstag 23.08.: Hl. Rosa von Lima

10.00   Hl. Messe im BRK Seniorenheim m. bes. Gedenken,

             von den Töchtern Gisela u. Monika f. + Mutter Maria Bummer

 

Freitag 24.08.: Hl. BARTHOLOMÄUS, Apostel

  9.00   Hl. Messe m. bes. Gedenken,               
Gottfried u. Cilla Eidenschink f. + Rosa Radlbeck

 

Sonntag 26.08.: 21. SONNTAG IM JAHRESKREIS

L 1: Jos 24,1-2a.15-17.18b; L 2: Eph 5,21-32; Ev: Joh 6,60-69

 

19.00   Vorabendmesse  mit bes. Gedenken,

             Anneliese Bogner f + Eltern u. Verwandte
Rosi Rother m. Geschwister f. + Eltern Rosmarie u. Heinrich Zeindlmeier
Graf Marianne m.  Kindern f. + Alfons Graf z. Stg.

10.00   P f a r r m e s s e  u. m. bes. Gedenken
Rita Brandl f. + Ehemann z. Stg.
Marianne Blindzellner f. + Ehemann u. Vater
Berta Krebl f. + Brüder Eduard u. Anton Karl

 

Montag 27.08.: Hl. Monika

18.45    Hl. Messe im Krhs. m. bes. Gedenken,
Maria Achatz f. + Ehemann Roland

 

Mittwoch 29.08.: Enthauptung Johannes' des Täufers

  9.00    Frauenmesse m. bes. Gedenken,                               
Rita Weglmaier f. + Bruder u. Schwägerinnen

 

Donnerstag 30.08.: Donnerstag der 21. Woche im Jahreskreis

10.00    Hl. Messe im Leonhard-Kaiser-Haus m. bes. Gedenken,

              C. Altschäffl f. d. Armen Seelen

 

Freitag 31.08.: Hl. Paulinus

  9.00    Hl. Messe m. bes. Gedenken, A. Plager f.+ Maria Weingart                      

 

Sonntag 02.09.: 22. SONNTAG IM JAHRESKREIS

L 1: Dtn 4,1-2.6-8; L 2: Jak 1,17-18.21b-22.27; Ev: Mk 7,1-8.14-15.21-23

 

19.00    Vorabendmesse (Sa., 1.9.) mit bes. Gedenken,

              Fam. Josef Hien f. + Eltern
Marianne Kielmanowicz f. + Ehemann u. Vater

              Elisabeth Fuchssteiner f. + Ehemann u. Vater z. Stg.

10.00    P f a r r m e s s e  u. m. bes. Gedenken
Johanna Raith f. + Ehemann z. Stg.
Norbert Deschl m. Kindern f. + Ehefrau und Mutter Marianne Deschl z. Stg.
Marianne Blindzellner f. + Bruder Albert Popp          

13.15      MMC Wallfahrt zum Bogenberg

 

Anmerkung zu den Messintentionen: Die erstgenannte Messgabe wird bei uns darge-bracht. Alle übrigen werden vierteljährlich über Regensburg meist in die Missionsländer geleitet und dort gefeiert! Für sie gilt in St. Florian ein Mitgedenken.


 

Rosenkranzgebet

Montag bis Freitag um 16.15 Uhr

 

Beichtgelegenheit

Samstags 18.30-18.50 Uhr

 

Aus unserer Pfarrgemeinde

 

Kräutersegnung an Maria Himmelfahrt

Seit vielen Jahren hat die KAB Blumen und Kräuter gesammelt und sie vor der Messfeier zum 15. August zum Verkauf anzubieten. Aus mehreren Gründen geht das Heuer nicht mehr. Es wäre schade, einfach aufzuhören. Denn ich glaube in unserer Pfarrei und in unseren Vereinen gäbe es genügend helfende Hände, die Kräuter und Blumen sammeln würden. Noch ist das Ergebnis offen. Achten Sie auf Hilferufe und Hinweise dazu!

 

Aber jede/r Messbesucher/in ist eingeladen, einen Strauß Blumen oder Kräuter mit zu bringen. Es ist weniger wichtig, ob dieser Strauß die früher gebräuchliche Zusammensetzung hat, die ohnehin nach Gegenden variierten. Wir bringen die Heilkraft und die Schönheit der Natur in Form von Kräutern und Blumen ins Gotteshaus. Das kann auf verschiedene Weisen geschehen: ein Strauß Wildkräuter, ein Strauß Gartenkräuter, ein Strauß Wild-blumen, ein Strauß Gartenblumen. Wir bringen den Strauß, um Dank zu sagen für die Gaben der Natur, um zu bekennen, dass wir zu dieser einen Schöpfung Gottes gehören, um Gott zu preisen, weil Jesus der ganzen Schöpfung zum Heil geworden ist. Wir nehmen den gesegneten Strauß mit nach Hause und erinnern uns so an die gefeierte Wirklichkeit. Die Kräutersegnung ist mit dem Fest Maria Himmelfahrt verbunden, weil Maria die "schönste Blume im Garten Gottes" ist, nie verwelkend, immer geheilt. Darum ist es sinnvoll, mitten in den Strauß eine Rose zu stecken als Zeichen für Maria, die wir ja in vielen Liedern als Rose besingen. Unsere Vorfahren kannten die Heilkraft vieler Kräuter. Wir begegnen diesen Kräutern fast nur noch in Tees oder Dragees. Ihr Aussehen ist nur wenigen bekannt. Daher hier einige Namen, die im Zusammenhang mit dem, "Würzwisch" genannt werden: Königskerze, Schafgarbe, Johanniskraut, Ringelblume, Beifuß, Rainfarn, Spitzwegerich, Salbei, Bibernelle, Wegwarte, Schachtelhalm, Dost, Malve, Goldrute, Hirtentäschel, Thymian, Alant, Frauenmantel, kleines Weideröschen, Augentrost, Wundklee, Lavendel, Labkraut, Baldrian, Fingerkraut, Leinkraut, Mariendistel, Huflattichblätter, Blutwurz, Tausendgüldenkraut.

Mit den besten Wünschen für eine Heilung an Leib und Seele!  

 

Ihr Pfr. Johann Schön

 

 

Verabschiedung von Frau Schedlbauer als Kindergartenleiterin


Nach gut 11,5 Jahren verlässt Frau Schedlbauer als Leiterin unseren Kindergarten St. Florian in den „Vorruhe-stand“. In ihrer Zeit fallen viele Umbrüche in unserem Kinderga-rten. Der Bayer. Bildungs– und Erziehungsplan wie auch das Kinderbildungs– und Betreuungsgesetz waren Grundlage und Anforderung viele Schritte zu gehen, um die Vorgaben in den Alltag des Kindergartens umzusetzen.  Das geschah im Einvernehmen der Mitarbeitenden wie auch des Trägers. Die Personalstunden richten sich nach den Buchungszeiten der Eltern für ihre Kinder und nach dem Personalschlüssel, den die Stadt mitträgt (z.Z. 1:8,5). Die Ausrichtung des Kindergartens, die pädagogischen Ziele und Konzepte müssen reflektiert dargestellt und überprüfbar sein. Die Sprache wird verstärkt als Schlüssel zur Welt erkannt und durch ein Bundesprogramm finanziell unterstützt. Die einzelnen Gruppen setzen sich aus Gleichaltrigen zusammen wie auch die Ausstattung der Räume altersbezogen ist. Zudem wurde eine teiloffene Arbeit betrie-

ben wie auch auf Projektarbeit Wert gelegt. Mit einer Krippengruppe wurde 2007, zunächst im Pfarrheim, als erstes im Landkreis begonnen.

Daneben stellte sich die Frage zur Sanierung des alten Kindergartens oder eines Neu-baus, der schließlich 2007 bis 2009 umgesetzt wird. Während dieser Zeit waren Teile des Kindergartens im Pfarrheim, Grundschule und Pfarrhaus untergebracht.  Auch Teile des Gartens werden später neu gestaltet.

Zu allem braucht es viele Gespräche mit den verschiedenen Seiten, dem Personal, dem Elternbeirat, den Eltern, dem Träger und weiterer staatlichen Stellen. Auch um kleinere Reparaturen und Anschaffungen im Haus gilt es sich zu kümmern. An staatlicher Seite sind Anträge zu erstellen und diverse Statistiken zu führen. Ebenso macht sich die Jahresrechnung mit Einnahmen und Ausgaben nicht von alleine. So bleibt von der Pfarrei Frau Schedlbauer ein großes Vergelts Gott zu sagen für ihre wertvolle Arbeit und Ihr eine schöne und erfüllende Zeit mit dem Geleit Gottes zu wünschen.

 

Ihr Pfr. Johann Schön


 

 

Romwallfahrt unserer Minis

 

Am Sonntag, 29.8. um 4.00  Uhr macht sich eine kleine Gruppe von 17 Ministranten Lucas Bauer, Tim Bucher, Simon Eckl, Thomas Eidenschink, Felix Gierl, Julia und Stefan Gütlhuber, Nicolas und Michael Haas, Jonathan Herbst, Matthias Holzapfel, Christoph Landstorfer, Marco Nelz, Jasmin Piendl, Michaela Plager, Christina Ritter und Lukas Steininger mit ihren Betreuern Katharina Bittner, Stefan Gütlhuber, Stefanie Schütz im Bus mit einer Gruppe aus Pondorf auf den Weg nach Rom. Viele andere Minis (60.000) aus vielen Teilen der Erde werden dort erwartet.

Die Pilgerfahrt steht unter dem Leitgedanken „Suche den Frieden und jage ihm nach!“ Eine Aufgabe, die immer wieder neu angegangen werden muss.

 

Wir wünschen unseren Minis eine ergreifende Wallfahrt und eine gesunde Rückkehr!

 

Wir gratulieren zum Geburtstag

70 Jahre:       Stegbauer Renate

75 Jahre:       Spandl Josef; Jedrejczyk Jerzy

80 Jahre:       Kreuzer Hubert, Wolf Karl, Schedlbauer Herbert,

                        Schmid Luzia

85 Jahre:       Erwert Helmut

91 Jahre:       Söldner Maria, Reichl Josef

 

Wir gedenken der Verstorbenen

2015:Limmer Erwin, Lintacher Str. (75 J.)

2016:  Wanninger Anna, Schönthal (84 J.)

2017: Panczyk Christine, Sudetendt. Str. (75 J.)

 


EINLADUNGEN - TERMINE – HINWEISE - EINLADUNGEN - TERMINE 


 

Dieser Pfarrbrief gilt für 5 Wochen!

Der nächste Abholtag ist Mittwoch, 29. August.

 

Kolping

Mo., 30.07. Bilder von der „grünen Insel“ Irland, präsentiert von Wolfgang Neumeier

 

Kolping-Familienkreis

So., 5.8. Treffen im Freibad für „Da-heimgebliebene“ ab 13 Uhr. Bei unpassendem Wetter um 14 Uhr im Pfarrheim

 

Veröffentlichung Geburtstage

Wer nicht zum Geburtstag im Pfarrbrief genannt werden möchte, möge bitte rechtzeitig tel., schriftlich oder per Email Bescheid geben, danke!

 

Samstag 01.09. Ökumenischer Tag der Schöpfung

 

Krankenkommunion im August

Am Mittwoch, 22.8.18 bin ich wieder ab 9.30 Uhr mit der Krankenkommunion in der Pfarrei unterwegs. Wer neu hinzukommen möchte, braucht sich nur im Pfarrbüro anzumelden.

 

Das Pfarrbüro ist im August geöffnet:

 


Mittwoch

8.00 — 11.00

1. u. 8.8.

Donnerst.

8.00 — 11.00

2. u. 9.8.

Freitag

8.00 — 11.00

3. u. 10.8.

Montag

08.00 — 11.00

20.u.27.8.

Donnerst.

15.00 — 17.00

23 u.30.8.

Impressum: Hrsg.: Kath. Pfarramt St. Florian, Bahnhofstr. 4, 94327 Bogen;
Tel. 09422/1624; Fax 09422/80236 / E-mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verantwortl.: Johann Schön, Pfr., für Notfälle Handy-Nr.: 016099525978 /
Der Pfarrbrief ist im Internet abzurufen: www.pfarrei-bogen.de

Gemeindereferentin Katharina Hartl: Tel. 4019966. E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pfarrbüroöffnungszeiten: Mi — Fr.: 8.00—11.00/Mo 8.00—11.00/Do 15.00—17.00 Uhr.